Kategorie: Was uns antreibt – Gemeinsam etwas verändern!

Unsere Vision 
Vielfalt ist wertvoll. Kein Gemüse bleibt zurück!
 

Unsere Mission 
Wir retten jetzt.

  • Wir retten aktiv Lebensmittel und leisten damit einen Beitrag zur Reduktion von Verschwendung
  • Mit der Bekanntheit von Maggi, schaffen wir mehr Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung innerhalb der Gesellschaft.
  • Wir suchen engagierte und starke Partner, um gemeinsam noch mehr zu erreichen.

 

Wir bei Maggi verändern uns, hören zu, übernehmen Verantwortung, gehen neue Wege und lernen daraus. Wir glauben, dass leckeres Gemüse keinen Schönheitspreis braucht - verformt, zu groß oder klein, bunter, besonders oder von der Natur gezeichnet - wir legen Wert auf Geschmack & Vielfalt!

Gemeinsam mit euch wollen wir nun dieses Gemüse mit einfachen & leckeren Gerichten vor dem Verwerfen retten und damit möglichst Viele begeistern mitzumachen.

Danke, dass du uns dabei hilfst! Willkommen im Retter Team #KrummGluecklich

Gemüse retten kann so lecker schmecken

Aktiv Lebensmittel retten

Es ist uns wichtig selbst Lebensmittel zu retten. Denn nur dabei lernen wir wirklich, welche Herausforderungen es auf dem Weg vom Feld auf den Teller gibt. Die KRUMM GLÜCKLICH Suppen sind hier nur der Anfang. Was wir hier lernen, können wir auch für andere Produkte anwenden. Wir sind fest davon überzeugt, dass nur guter Geschmack auf Dauer mehr Lebensmittel rettet.

Unsere Bekanntheit kann etwas bewegen

Wir können mit unserer Bekanntheit viele Menschen mit dem Thema Lebensmittelrettung erreichen und darüber aufklären. Wir sind davon überzeugt, dass, wenn sich viele Menschen beteiligen, wir noch mehr bewegen können.

Gemeinsam mehr retten

Jeder Retter braucht starke Partner, um gemeinsam mehr zu schaffen. Wir lernen und handeln gemeinsam. Wir bilden aktiv Partnerschaften, um mehr zu retten und unseren Beitrag weiter zu erhöhen.

Location

März 2019

Wir fragen uns, gegen welche Probleme unserer Zeit können wir aktiv etwas tun? Unser Gründer Julius Maggi hat ein Produkt gegen den Mangel in der damaligen Ernährung erfunden. Können wir heute ein Produkt gegen den Überfluss erfinden?

Location

Mai 2019

Wir treiben die Idee schnell weiter, fragen Studenten über Open Innovation. Unabhängig, von dem, was wir bisher gemacht haben! Was können wir ab jetzt machen gegen Lebensmittelverschwendung, mit einem Service oder Produkt? Es entsteht „GrünGütiger“. Ein digitales Geschäftsmodell, das Händler und Verbrauchern gefällt und uns Gänsehaut beschert… das können wir? Wir sind positiv optimistisch und gespannt!

Location

August 2019

Wir gehen raus aus der Komfortzone und rein in schmerzhafte Erkenntnisse, unsere Konsumenten mögen die Idee nicht. Wir lernen Lösungsideen loszulassen, gar nicht einfach! Wir wollen und müssen etwas Neues finden. Es entsteht das Konzept „Savior“. Das rettet nicht nur Lebensmittel, sondern auch unsere Idee! Ab jetzt ist es eine Suppe, die rettet…

Location

November 2019

Wir suchen Gemüse zum Retten...
Telefonieren, recherchieren, lernen, sind frustriert… egal weitermachen, lernen und FINDEN! Landwirtschaft ist ganz schön kompliziert. Am Ende haben wir’s verstanden und eine Quelle gefunden. Kurz vor Weihnachten. Was für ein Geschenk, Korken knallen, weitermachen! Wie retten wir das alles denn jetzt ganz genau?

Location

Mai 2020

Viel passiert und noch mehr gelernt. Jetzt geht alles ganz schnell. Schneller als sonst, obwohl alles ganz neu und anders ist.  Weil alle vom Retten begeistert sind und wir unser ganzes Know-How endlich einbringen können. Wir entwickeln leckere Suppen-Produkte und nebenher gleich die Vermarktung. Schließlich wollen wir ja erfolgreich große Mengen retten und nicht nur ein leckeres Nischen-Produkt machen. KRUMM GLÜCKLICH ist geboren und wir sind sehr stolz!

Location

Oktober 2020

Die Gläser sind zu, alles ist produziert und wir sind soweit. Vier Sorten, vier mal mega lecker und viele zitternde Knie. Immerhin machen wir was ganz Neues. Aber jetzt muss es raus, unser Baby, in die echte Welt des Supermarktes, des Online-Shops und auf die Teller zuhause. Nur wenn es schmeckt und sich gut verkauft, können wir viele Lebensmittel retten. Wenn das funktioniert und Schule macht, geht‘s weiter, versprochen. Wir fangen mit dem Retten ja erst an…

Location

Next?

Stay tuned, wir halten euch alle auf dem Laufenden. Ihr uns auch bitte, spart nicht mit Feedback, wir brauchen euch!